Facebook

Beginn Bauprojekt: Kaufvertrag 6.6.2012

Wir haben nicht mehr damit gerechnet. Nach dem 2. ZV-Termin und seiner Aufhebung zur Auflösung der Gemeinschaft im Frühjahr 2012 hatte Herr Marx begonnen zu verhandeln, um das Objekt freihändig zu kaufen bzw. mit den tief zerstrittenen Parteien zu einem einvernehmlichen Kaufpreis zu gelangen.

Herr Marx ist in Neunkirchen geboren und war immer von diesem Haus begeistert. Die historische Bedeutung des Objekts zeigt sich in jeder alten Ansicht des Orts. Es war mal Wohnhaus des Bürgermeisters, mal Polizeistation, dann Pension und Wohnhaus von Herrn Dr. Bauer. Zuletzt lebten dort Nonnen aus dem Orden der Kath. Vereinigung der zwei Herzen der Liebe Jesu SHL , bis das Haus durch Wasserrohrbrüche und kaputte Heizung unbewohnbar wurde.

Als mit viel Verhandlungsgeschick unter den Erben eine Einigung gelang, fand der Notartermin statt. Die zweite Partei fuhr dann in Urlaub. Die letzte Unterschrift des zweiten Eigentümers erfolgt erst am 9.7.2012.

Im August erfolgt die Räumung des Hauses. Die  Zahlung des Kaufpreises erfolgt am  29.8.2012. Ein Rückkaufsrecht für die beiden Fachwerkschuppen mit der Kapelle und die Parzelle 303 bestand  bis zum 31.10.2012. Am letzten Tag, den 31.10.2012,  wurde dieses ausgeübt, die Katholische Vereinigung der zwei Herzen der Liebe Jesus SHL hat die Parzelle 303 zurückgekauft, um dort nach eigener Aussage eine Schulungsstätte zu errichten. Bedeutsam ist dem Orden die alte Kapelle. Der  Zugang erfolgt  jetzt über die Straße im Holzwinkel und berührt unser Grundstück nicht. 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptiert